JUNGE CHOREOGRAFEN
SOIREE 01.12.2015, 19.30 Uhr, Podium
URAUFFÜHRUNG 11.12.2015, 19.30 Uhr, Podium

Tanztheater-Collage
Choreografien von Lorenzo Angelini, Yuka Kawazu, Carlos Kerr jr., Damien Nazabal und Pablo Sansalvador


Gleich sechs Uraufführungen haben die Mitglieder Ulmer Ballettcompagnie für die alle zwei Jahre stattfindende Werkschau junger Choreografen im Dezember 2015 erarbeitet.

Lorenzo Angelini choreografiert zwei Arbeiten: Einerseits beschäftigt er sich in THE ELEMENTS mit dem Faszinosum und dem Schrecken der Naturgewalten, den vier Elementen, die ihren Meister finden, andererseits gibt es bei HOW TO DANCE CONTEMPORARY einen ironischen tänzerischen Kommentar auf die Ab- und Unarten des Modern Dance in modernen Youtube-Zeiten. NAMENLOSE STIMME heißt Yuka Kawazus Choreografie über eine in Gegenwart und Kindheitserinnerungen gespaltene junge Frau.

ON THE VERGE... nennt Carlos jr. seinen sich vom Rand ins Zentrum der Wahrnehmung drängenden Tagtraum, dessen Realitätscharakter tänzerisch erforscht wird. PLÖTZLICH PASSIERT ES – einen choreografischen, fiktiven Trailer zu einem surrealen Serienmord erarbeitet Damien Nazabal. Und BEFORE I DIE heißt die von Giulia Insinna und Pablo Sansalvador konzipierte Choreografie über die kleinen und großen Aufgaben, die es noch zu bewältigen gilt, bevor „es” zu Ende ist.



RAUM & KOSTÜME Britta Lammers



  • Kritik in der SÜDWEST PRESSE
  • Kritik in der Neu-Ulmer Zeitung


BEFORE I DIE ist nicht nur ein Teil des Abends JUNGE CHOREOGRAFEN, sondern auch der Name eines Tanzprojekts der Künstlergruppe Moving_Rhizomes, das gemeinsam mit Flüchtlingen erarbeitet werden soll. Weitere Informationen finden Sie auf der Website und wenn Sie dem qr-Code folgen.

beforeidie     qrcode.32388859


Sitzplan und Preise                                            Termine und Karten
 

Weitere Informationen