KASIMIR UND KAROLINE
WORKSHOP 07.03.2016, 16.45 Uhr, Treffpunkt Pforte
MATINEE 06.03.2016, 11 Uhr, Foyer

PREMIERE
10.03.2016, 20 Uhr, Großes Haus


Volksstück von Ödön von Horváth (1901 – 1938)


kulturpunkt audio banner 195x195pxWirtschaftskrise. Die Arbeitslosigkeit ist hoch, die Konjunktur am Boden. Dennoch oder gerade deswegen amüsiert man sich auf dem Oktoberfest zwischen zahlreichen Fahrgeschäften und literweise getrunkenem Bier. Ein Zeppelin dreht seine Runden. Kasimir, ein gerade entlassener Chauffeur, will sich nicht in die allgemeine Fröhlichkeit einreihen. Er glaubt, seine Freundin Karoline liebe ihn nicht mehr. Sie will nur Spaß haben und kann die schlechte Laune ihres Freundes einfach nicht gebrauchen. Die Wege der beiden trennen sich und Karoline trifft auf den schneidigen Schürzinger, dessen Annäherungsversuche sie genießt. Alles erscheint locker und leicht. Träume fliegen, ähnlich dem Zeppelin. Derweil gerät Kasimir mit seinem Freund, dem Merkl Franz, auf die schiefe Bahn, knackt Autos und bändelt mit dessen Freundin Erna an. Karoline bleibt dabei: Sie möchte hoch hinaus, geht zunächst mit Schürzinger und dann mit dessen unerwartet auftauchendem Chef Rauch und seinem Freund Speer aufs Ganze, bevor die von Trubel und Heiterkeit geschwängerte Atmosphäre in eine Katastrophe umkippt.

KASIMIR UND KAROLINE ist ein brillantes Volksstück. Es ist eine Ballade voll stiller Trauer, gemildert durch Humor. 121 Mal ist das Wort „Stille“ in den Szenenanweisungen zu lesen. In dieser Stille kreist der Zeppelin am Firmament, brechen Gläser und hin und wieder ein Rückgrat, währenddessen die Jahrmarktattraktionen immer schneller und lauter die düstere Stimmung der Wirtschaftskrise übertünchen.


INSZENIERUNG Jasper Brandis
BÜHNE & KOSTÜME Andreas Freichels

MIT Christian Streit (Kasimir), Sidonie von Krosigk (Karoline), Maximilian Wigger-Suttner (Rauch), Jörg-Heinrich Benthien (Speer), Christel Mayr (Ausrufer u.a.), Dan Glazer (Schürzinger), Fabian Gröver (der Merkl Franz), Tini Prüfert (dem Merkl Franz seine Erna), Julia Baukus (Elli), Margarete Lamprecht (Maria); Lena Becker / Louisa Mayer / Lisa Rappöhn (Kinderstatisterie des Theaters Ulm)




Sitzplan und Preise                                            Termine und Karten
 

Weitere Informationen